Weitere Services

Was ist los in ProfiL²?

Im Blog gibt es Neuigkeiten und Erfahrungsberichte rund ums Lehren und Lernen in Projekten.

Projektmanagement

Susanne Glaeser

Susanne Glaeser

Präsidium

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum E1.18
  • Telefon+49 221-8275-3620

ProfiL²-Koordination

in den Fakultäten

Förderprogramm

BMBF_Logo2

Qualitätspakt Lehre
Bundesminsterium für Bildung und Forschung

ProfiL²

ProfiL² (Bild: Fachhochschule Köln)

ProfiL² – Projekte für inspirierendes Lehren und Lernen – schafft durch die projektbasierte, konsequent kompetenzorientierte Ausgestaltung aller Bachelor-Studiengänge die strukturellen Voraussetzungen, um eine Didaktik der Vielfalt umzusetzen. Gefördert wird ProfiL² im Rahmen des gemeinsamen Programms des Bundes und der Länder für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre.

Projekte als Strukturelement

Durch die Lehrformate des forschenden, problembasierten und projektbasierten Lernens wird ein Studieren implementiert, das die lernrelevante Diversität der Studierenden in besonderem Maße berücksichtigt und dem Anspruch "Bildung durch Wissenschaft" am ehesten gerecht wird. 

Neue Lehr- und Lernformate

In zahlreiche Bachelor-Studiengängen wird projektbasiert gelernt, um für die Studierenden ihre zukünftigen beruflichen Handlungssituationen bereits im Studium erlebbar zu machen. So wird bei den Studierenden von Anfang an Neugier und Interesse geweckt und ein nachhaltiger Lernprozess angeregt. In den Lehrformaten Problembasiertes und Forschendes Lernen erarbeiten sich Studierende selbstständig Wissen, das sie zukünftig anwenden können und entwickeln fachspezifische Lern- und Arbeitsstrategien. Lehrende, Mentoren und Tutoren bieten den Studierenden in den Studienalltag integrierte Beratung an, um die Lernprozesse der Studierenden individuell zu verbessern und zu begleiten.

Neue Semesterstruktur

Ein Baustein des Programms ist eine hochschulweite Projektwoche. Studierende bearbeiten bereits im ersten Semester eine fachbezogene Aufgabenstellung und gewinnen so einen Eindruck von den Inhalten und insbesondere von den Anwendungsperspektiven ihres Studiums. In einem interdisziplinären Semesterprojekt im 4. oder 5. Semester entwickeln die Studierenden, aufbauend auf guten fachlichen Grundlagen, Lösungsansätze für komplexere Projektaufgaben, die von den Studierenden verlangen, sich disziplinübergreifend zu arbeiten. Diese Projektwoche ermöglicht eine neue Studienstruktur: vor und nach der ProfiL²-Woche können Module geblockt, d.h.kompakt am Stück gelehrt werden. So wird eine konzentrierte und intensive Auseinandersetzung mit den Lerninhalten möglich.

M
M