Schriftzug Forschungsschwerpukt Medienwelten (Bild: Christian Helbig)

Weitere Services

Forschungsschwerpunkt Medienwelten

Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM)
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt/Leitung

Prof. Dr. Angela Tillmann

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3677

Forschungsschwerpunkt Medienwelten

Der Forschungsschwerpunkt trägt dem kontinuierlichen Wandel der Medienwelten Rechnung. Berücksichtigt wird, dass die Alltagswelten von Menschen medial durchdrungen ist, Leben und Erfahrungen der Menschen (Freizeit, Bildung, Beruf) untrennbar mit Medien verschränkt sind. Im Fokus des Forschungsschwerpunktes steht die Nutzung und Bedeutung von Medien für Lern-, Sozialisations- und Bildungsprozesse und die Kommunikationskultur einer Gesellschaft insgesamt.

Zentrale Fragen des Forschungsschwerpunktes „Medienwelten“ beziehen sich auf den Einfluss der Medien auf Teilhabe-, Erziehungs-, Bildungs- und Sozialisationsprozesse und Möglichkeiten der Konstruktion, Anwendung und Implementierung von Medientechnologie in Bildungskontexten. In den Blick genommen werden sowohl Produktions- und Konstruktions- als auch Aneignungsprozesse.

Arbeitsschwerpunkte

Die Arbeitsschwerpunkte der Professuren im Forschungsschwerpunkt liegen in den Bereichen:

  • Digitale Kindheits- und Jugendforschung
  • Mediensozialisationsforschung
  • Medienkompetenzforschung
  • Geschlechterkonstruktionen in und mit Medien
  • Digitale Medien in der Sozialen Arbeit
  • Konstruktion, Anwendung und Implementierung von Medientechnologie in Bildungskontexten
  • E-Learning
  • Medienbildung und Inklusion
  • FabLabs und Makerculture

Zu den Aufgaben des Forschungsschwerpunkts gehören neben der Planung, Akquise, Organisation und Durchführung von Forschungs-, Entwicklungs-, Evaluations-, Lehrforschungs- und Praxisprojekten die Verbreitung und Veröffentlichung von Forschungsergebnissen, die Organisation internationaler und nationaler Tagungen, die Beratung der Praxis, die Rückführung der Forschungsergebnisse in die Lehre, die Kooperation mit Wissenschaftler(inne)n im nationalen und internationalen Kontext und die Förderung und Begleitung von Promotionen.

Wissenstransfer

Eine wichtige Aufgabe sehen die Angehörigen des Forschungsschwerpunktes im Bereich des Wissenstransfers. Im Austausch von Wissenschaft und Praxis werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben angestoßen und Maßnahmen zur Förderung eines reflektierten, kritischen, sozialverantwortlichen und kreativen Medienumganges angestoßen.
Im Rahmen des Wissenstransfers bietet der Forschungsschwerpunkt fachliche Beratung für Politik und soziale und kulturelle Einrichtungen in der Praxis und entwickelt Leitfäden, Empfehlungen sowie Bildungs- und Weiterbildungskonzepte für die Praxis.

 
M
M